Mittels verschiedener Testverfahren kann ohne großen Zeitaufwand eine eventuell vorliegende Legasthenie festgestellt und diese kategorisiert werden.

 

Die Kategorisierung ist von großer Bedeutung, da dadurch ein spezielles Trainingsprogramm nach der AFS-Methode vorgeschlagen werden kann, das auf die individuelle Legasthenie des Kindes abgestimmt ist.